~*~ Gefühle ~*~

 

 

Gefangen in den Gefühlen

Ich schau aus dem Fenster, Gedanken kreisen um mich herum.
 Gefangen in den Gefühlen!

Ein Schrei, ich höre auf, ist es mein Herz?
 Gefangen in den Gefühlen!

Sehnsucht überzieht meine Gedanken, mein Herz ist voller Leid und Schmerz.
 Gefangen in den Gefühlen!

Ich habe die Liebe gesehen, gespürt, ist sie unerreichbar für mich?
 Gefangen in den Gefühlen!

Trauer überzieht mein Gesicht, Tränen rollen, will frei sein!!
 Gefangen in den Gefühlen!

Springe auf, tobe, rauf mir die Haare, komm' nicht frei!!
 Gefangen in den Gefühlen!

Eine Stimme ruft: "Laß einfach los, laß dich fallen!" Es geht nicht.
 Gefangen in den Gefühlen!

Voller Tränen liege ich am Boden, bin eingeschlossen in dieser Welt.
 Gefangen in den Gefühlen!

Seh' die Liebe schwinden die ich einst traf: "geh' nicht fort!!!"
 Gefangen in den Gefühlen!

Mein Herz schreit, ruft nach der Liebe, verlangend nach Freiheit.
 Gefangen in den Gefühlen!

Hoffnungslosigkeit überfällt mein Wesen, werde ich jemals frei sein??
 Gefangen in den Gefühlen!







Gedanken um dich

Ich schau aus dem Fenster, es ist Nacht.
Ich denke an dich, es ist weit nach Acht.
 Ich bleibe lange auf um dich zu sehen,
       um gemeinsam mit dir, na ja, 
    du weißt schon, zu weit zu geh'n?
    Wer weiß, woran das liegen mag, 
       dass ich auf dich so steh'.
        Ich werd' ganz schwach,
   wenn ich dich hör', dein Atem spür, 
         dich in Gedanken, seh'.
       Es ist schon weit nach Acht, 
   ich werde müde und sag Gute Nacht!



   

 

        Ein Hauch voll Zärtlichkeit

In einem Traum habe ich gespürt, was Liebe ist.
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Ein Gefühl, die jede Poesie und Dichtung sprengt.
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Verlangen, Leidenschaft verspürte ich, wie nie zuvor. 
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Regungslos, erlebte ich diese Begier; mein Atem stockt.
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Ein Schauer überzieht mich, spüre Wärme, spüre Kälte.
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Mein Körper bebt, eine Stimme flüstert mir ins Ohr.
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Spüre Hände auf meinem Körper, die mich berühren.
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Fühle mich verzaubert, Schwäche überfällt mich.
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Die Stimme sagt: "Laß dich fallen, zeig dich wie du bist!"
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Habe Angst mich zu verlieren, wehre mich. 
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Verstecke die Gefühle, zeig sie nicht!
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Der Traum verblaßt, läßt mich allein, ich rufe. "Nein!"
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

Nun werd' ich's nie erfahren, wie er geendet.
 Ein Hauch voll Zärtlichkeit?

 

 

Lebe den Augenblick

Lebe den Augenblick,
geh' einen Schritt vor,
greif dir das Glück,
halt es fest,
stark ist die Macht,
schau nicht zurück,
lebe den Augenblick.

Lebe den Augenblick,
verliere dich nicht,
gib dir das Glück,
laß nicht los,
stark ist die Macht,
schau nicht zurück,
lebe den Augenblick.

Lebe den Augenblick,
der Abgrund ist tief,
gib auf dich acht,
hast die Kraft,
stark ist die Macht,
schau nicht zurück,
lebe den Augenblick.

Lebe den Augenblick,
und nicht im Gestern,
genieß die Pracht,
gib nicht auf,
stark ist die Macht,
schau nicht zurück,
lebe den Augenblick.

 

 


Die Sehnsucht

Sehnsucht ist ein Traum,
der Wirklichkeit,
Sehnsucht ist die Hoffnung,
und Herzeleid,
Sehnsucht ist die Liebe,
die wie Feuer brennt,
Sehnsucht ist eine Welt,
                      die jeder kennt,                        
         Sehnsucht ist die Macht,         
     die greifend ist.

  Sehnsucht, teil' sie dir,
  mit dem, den du vermißt!

 

 

Liebe ist was schönes

Liebe ist was schönes, tut jedoch sehr weh,
weil ich nur die Liebe in meinen Träumen seh'.
Liebe ist was schönes, habe schweres Leid,
sie ist unerreichbar, die Sehnsucht lang und weit.
Liebe ist was schönes, wer liebt, empfindet Schmerz,
Tränen laufen still und leise, mitten in mein Herz.

 



Traurig und verloren

Witzig, spontan, süß und treu,
freundlich, nett und mir ganz neu.
Geheimnisvoll, lieb und verführerisch -
so kannte ich dich.

Verlogen, skrupellos und ohne Herz,
heuchlerisch, überzeugend und ohne Schmerz.
Egoistisch, arrogant und voller Neid -
so bist du in Wirklichkeit.

Traurig, verloren, mit gebrochenem Herz,
verlassen, allein, mit großem Schmerz.
Hoffnungslos, leer und fürchterlich -
so fühle ich mich.

 

 

Leid...

Du bist da und doch nicht da,
du bist nah und doch nicht nah,
 will dich greifen, will dich spüren,
will dich halten, dich berühren, 
             will bei dir sein, dich verführen,                   
 will dich sehen, es ist kein Licht,
will dich hören, hör' dich nicht,
will dich fassen, faß dich nicht,
denn dunkel ist das Licht..

 

 

                                Illusion                                  

Liebe ist eine Illusion,
ich tanze im Licht der Einsamkeit, 
im Schatten der Vergangenheit,
im dunkeln der verlorenen Zeit,
im Nebel der Eitelkeit,
ich tanze im Feuer der Ewigkeit,
Liebe ist eine Illusion.

 





Alles um meine Gefühle!

Todesangst
Ich habe ständig Angst um Dich, vieleicht denkst du das ich darin ein wenig übertreibe, aber ich empfinde für Dich sehr viel ich liebe dich mehr wie mein Leben und wenn ich das sage dann kannst du es auch glauben das es so ist. Du hast mir zum neuen Leben erweckt ich werde es nie vergessen was du alles für mich getan hast. :-(
 
Gedanken um Dich!
Meine Gedanken kreisen in mein Kopf herum, wollen einfach nicht anhalten. Will sie fassen, kann sie nicht fassen manchmal könnte ich mich hassen, kann meine Gefühle nicht ordnen. Was soll ich tun um sie zum stillstand bzw. (stoppen zu bringen)
ein schwerer Kampf fängt an.
 
Die Unruhe in mir drin!
Die Unruhe ist wieder da sie zieht und zerrt an mich herum,
kann nicht still sitzen muß was tun mich beschäftigen muss laufen
mich bewegen sonst werd ich noch verrückt.
Mein Herz pocht wie wild in mich, ein Schmerz kriecht durch den ganzen Körper. Ich will weg will einfach raus, aus den Schmerzhaften Gefühlen
will mein Körper entfliehen, es gibt aber für mich keinen Ausweg!
 
Kalte Angst!
Kälte kommt in mein Körper, mir ist kalt die kälte kriecht in mein
Körper rum. In mir tobt ein Sturm, mein Herz rast ich fange an zu Zittern, mir fählt es schwerr jetzt noch zu Atmen und bei jedem Atemzug
sticht ein Schmerz in mir, kann mich nicht bewegen bin wie gelähmt
Minuten vergehn nur mir kommt es wie eine Ewigkeit vor.
Und plötzlich ist der Schmerz entflogen nur die Angst bleibt!

  Vergesse die Angst!
Versuche die Angst zu vergessen ignoriere sie aber es geht nur für eine kurze Zeit, es ist einfach nicht zu ertragen die Angst frisst und Nagt in
mir tiefe Wunden rein.
"Genauso gut könntest Du zu mir sagen spring aus den Fenster
und vergiss das du Fliegen kannst!"






Erfroren

Meine Liebe ist erfroren,
wird nie wieder neugeboren,
Eiszeit herrscht in meiner Welt,
Wärme ist das, was mir fehlt.
Deine Hände mich berühren,
du versuchst mich zu verführen,
doch die Zeit, sie ist verloren,
meine Liebe ist erfroren

 

Diese Seite ist frei heraus aus meinen Gefühl geschrieben.

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!